Zurück zur Übersicht

Wissenswertes über die Gans

Gänsefleisch ist das fettreichste und zugleich würzigste Geflügelfleisch. Zu unterscheiden sind Frühmastgänse und junge Gänse. Das Alter einer Gans ist am Brustbein zu erkennen, welches bei Frühmastgänsen oder jungen Gänsen noch biegsam ist. Frühmastgänse sind zwischen zehn und zwölf Wochen alt und wiegen zwischen 2 und 3,4 kg. Junge Gänse hingegen wiegen bei einem Alter von neun Monaten zwischen 4 und 6 kg. Frische, heimische Gänse werden traditionell in der Zeit von Ende Oktober bis Weihnachten angeboten.

Teilstücke der Gans

Besonders beliebt ist der Gänsebraten, bei dem die Gans mit unterschiedlichen Füllungen im Ganzen im Ofen zubereitet wird. Als Gänsebrust wird das ausgelöste Brustfleisch zusammen mit den Brustknochen und Haut der Gans bezeichnet.

Die Gänsekeule hingegen ist das Beinfleisch inklusive dem Ober- und Unterschenkelknochen. Sowohl Brust als auch Keulen eignen sich hervorragend zum Schmoren.
 
Neben dem Genuss bietet Gänsefleisch einen hohen Anteil an wertvollen Inhaltstoffen: neben den Mineralstoffen Eisen und Kalium stellt die Gans einen wichtigen Vitamin-B-Lieferanten dar. Hier stehen vor allem die Vitamine B2, B6 und Niacin im Vordergrund, die einen wertvollen Beitrag zu einer ausgewogenen Ernährung liefern. Weitere Informationen finden Sie unter:
http://www.deutsches-gefluegel.de/produkt/gesundheit