Zurück zur Übersicht

Grünes Hähnchen-Curry mit Reisnudeln

Die Hähnchenkeule in ca. 2 x 2 cm große Würfel schneiden. Schalotten und Ingwer schälen und in feine Würfel schneiden. Den Kreuzkümmel in einem Mörser fein mahlen. Zuckerschoten putzen, waschen und quer halbieren.

Das Erdnussöl in einem großen Schmortopf erhitzen, Fleischwürfel, Schalotten und Ingwer dazugeben. Alles anbraten, ohne dass sie Farbe nehmen. Anschließend Kreuzkümmel und Curry-Paste dazugeben, kurz anschwitzen. Mehl darüberstäuben und unterrühren. Mit Geflügelfond ablöschen, Kokosmilch und Sahne dazugießen und die Hitze reduzieren. Das Curry zugedeckt ca. 30 Minuten bei milder Hitze schmoren lassen.

Zuckerschoten und TK-Erbsen hineingeben und weitere 10 Minuten köcheln lassen. Mit Limettenabrieb, Salz und Pfeffer abschmecken. Basilikum waschen, trocken schütteln, die Blätter von den Stielen zupfen, grob hacken und untermischen.

Reisnudeln nach Packungsangabe kochen und zusammen mit dem Hähnchen-Curry servieren.

Zutaten für 4 Personen:


800 g ausgelöste Hähnchenkeule ohne Haut und Knochen
4 Schalotten
20 g Ingwer
1/2 TL Kreuzkümmel
150 g Zuckerschoten
2 EL Erdnussöl
1-2 TL grüne Curry-Paste
50 g Mehl
200 ml Geflügelfond
200 ml Kokosmilch
100 ml Sahne
150 g TK-Erbsen
Abrieb von einer Limette
Salz und Pfeffer aus der Mühle
1/2 Bund Basilikum
250 g Reisnudeln

Nährwerte:

Pro Portion ca. 664 kcal, 18 g Fett, 71 g Kohlenhydrate, 55 g Eiweiß