Low Carb Geflügelgenuss

Kohlenhydratarm, dafür mit viel wertvollem Geflügeleiweiß, das lange satt macht und gegen Heißhungerattacken hilft: Low Carb Geflügelgenuss für bewusste Esser.

Putensteak In Sesam-Panade mit Avocado-Püree und scharfer Mayonnaise

Blumenkohl putzen, abwaschen, die Röschen abtrennen und in gleich große Stücke schneiden. Die Röschen in Gemüsebrühe kochen bis der Blumenkohl...

Zum Rezept >>

Knoblauch-Hähnchen auf Spinatbett mit Champignons

Zitrone heiß abwaschen, abtrocknen und in Scheiben schneiden. Knoblauch schälen und in Scheiben schneiden. Champignons putzen und vierteln. Zwiebeln abziehen...

Zum Rezept >>

Hähnchen-Ziegenkäse-Spiesse auf Feldsalat mit Apfel-Walnuss-Dressing

Feldsalat putzen, waschen, trocken schleudern. Walnusskerne grob hacken.

Zwiebel schälen, Apfel entkernen und beides in feine Würfel schneiden. Essig mit Öl...

Zum Rezept >>

Hähnchenbrust „Caprese“ mit Gemüsesphagetti

Petersilie und Basilikum waschen, trocken schütteln und die Blätter von den Stielen zupfen. Den Knoblauch abziehen und würfeln. Pinienkerne grob...

Zum Rezept >>

Kalorienarm und sättigend: Geflügel und Reis

Reis ist eines der wichtigsten Nahrungsmittel der Welt – kein Wunder, dass es weltweit zahlreiche landestypische Reisgerichte gibt. Viele davon in Kombination mit zartem Geflügelfleisch. Denn, ob Puteninnenfilets oder -schnitzel, Hähnchenschenkel oder -brustfilets, ob Parboiled Reis, Vollkorn-, Jasmin- oder Basmatireis – Gerichte mit Geflügel und Reis sind lecker und liefern darüber hinaus viele wichtige Nährstoffe.

Mehr erfahren

Low Carb mit Geflügel: Figurbewusst genießen und satt werden

Geflügelliebhaber kommen beim Low-Carb-Prinzip voll auf ihre Kosten. Denn Hähnchen- und Putenfleisch überzeugen auf ganzer Linie – und das nicht nur, weil sie null Kohlenhydrate enthalten. Ein geringer Kohlenhydratanteil ist bei Low Carb nämlich entscheidend, lästiges Kalorienzählen entfällt hier. Fehlt dem Körper Energie in Form von Kohlenhydraten, muss er auf die eigenen Fettreserven zurückgreifen – mit Happy End, wenn die Pfunde purzeln. Und auch der Genuss kommt bei Geflügel bestimmt nicht zu kurz.

Mehr erfahren

Viel Geflügeleiweiß, wenig Kohlenhydrate: Low Carb Ideen mit Hähnchen & Co.

Low Carb ist angesagt, denn die Ernährungsumstellung führt zum Erfolg: Man verliert Gewicht, strafft seine Haut und senkt den Körperfettanteil. Das Geheimnis ist eine proteinbasierte Lebensmittelauswahl. Leicht umzusetzen ist Low Carb mit Hähnchen- und Putenfleisch, den beliebten Eiweißlieferanten für ernährungsbewusste Genießer.

Mehr erfahren

Zufrieden satt mit Slow Carb: Geflügel und Hülsenfrüchte

Die Vereinten Nationen haben 2016 zum Jahr der Hülsenfrüchte ausgerufen. Das passt zur Trendernährung Slow Carb, einer Weiterentwicklung der proteinbasierten Low Carb Kost, die auf hochwertige Proteine aus Geflügelfleisch und komplexe Kohlenhydrate aus Erbsen, Linsen & Co. setzt.

Mehr erfahren

Stoffwechsel-Turbo Geflügelfleisch: Der wertvolle Zink-Lieferant

Schöne Fingernägel, glänzendes Haar, gesunde Haut und ein funktionierendes Immunsystem, das stark macht gegen grippale Infekte und Erkältungen – wer möchte das nicht? Der Mineralstoff Zink, der dem menschlichen Körper über die Nahrung zugeführt werden muss, macht’s möglich. Und hier kommt Geflügelfleisch ins Spiel, das als wertvoller Zink-Lieferant unbedingt Bestandteil eines ausgewogenen Lebensstils sein sollte.

Mehr erfahren

Langsam genießen: Geflügelgerichte mit Slow Carb-Qualität

Was haben „langsame Carbs“, langsames Genießen und Geflügelgerichte gemeinsam? Alle tragen sie zu einer ausgewogenen Ernährungsweise bei. Und kombiniert bereichern sie jede Mahlzeit um bewussten Genuss und viele wert-volle, ernährungsphysiologische Vorteile.

Mehr erfahren

Bella Italia: Urlaubsgenuss mit Hähnchen, Pute & Co.

Die italienische Küche ist weit über ihre Landesgrenzen hinaus beliebt. Kein Wunder, steht sie doch für Freude und Leidenschaft beim Essen und vereint den puren Genuss von Geflügelfleisch mit den typischen Zutaten der Mittelmeerküche. Die wichtigste Eigenschaft der traditionellen Gerichte ist ihre Einfachheit: Italienische Köche verlassen sich auf die Qualität der Zutaten, nicht auf deren Anzahl – und das schmeckt man!

Mehr erfahren