"Roast Beef" von der Pute im Kräutermantel mit Kartoffelchips

„Roast Beef“ von der Pute im Kräutermantel mit Kartoffelchips

  • Mittel
  • 90 Minuten

Nährwerte: Pro Portion circa 1051 kcal, 64 g Fett, 23 g Kohlenhydrate, 95 g Eiweiß (ohne Remoulade)

Zutaten für 4 Personen

  • 1,5 kg Putenbrust am Stück
  • 5 Zweige Rosmarin
  • 5 Zweige Thymian
  • 3 kleine Zwiebeln
  • 6 Knoblauchzehen
  • 1 TL schwarzer Pfeffer
  • 40 ml Olivenöl
  • Fleur de Sel
  • 500 g Kartoffeln
  • 1 L Pflanzenöl zum Frittieren
  • 100 g gemischte Kräuter (Petersilie, Kerbel, Estragon, Bärlauch)
  • 2 EL Dijon Senf
  • Remoulade nach Belieben

Putenbrust von Sehnen befreien. Rosmarin und Thymian waschen, trocken schütteln und die Blätter von den Stielen zupfen. Zwiebeln halbieren. Knoblauch schälen und mit dem Messerrücken andrücken. Pfefferkörner im Mörser grob zerstoßen. Putenbrust mit Olivenöl, Kräutern, Zwiebeln und Knoblauch in einen Gefrierbeutel geben. Fest verschließen und mindestens 2 Stunden im Kühlschrank marinieren.

Den Backofen auf 120 °C vorheizen. Putenbrust aus der Marinade heben, salzen und von allen Seiten scharf anbraten, vom Herd nehmen und in zwei Lagen Alufolie wickeln. Ein Fleischthermometer hineinstecken.

Den Putenbraten im Backofen 60 bis 90 Minuten garen. Bei einer Kerntemperatur von 70 °C ist das Fleisch durchgegart. Den Braten dann etwa 20 Minuten ruhen lassen.

In der Zwischenzeit die Kartoffeln schälen und mit Hilfe eines Spiralschneiders zu Kartoffelspiralen verarbeiten. Das Pflanzenöl auf 130 °C erhitzen und die Spiralpommes darin etwa 2 Minuten vorgaren, aus dem Fett heben und abkühlen lassen. Das Frittieröl auf 180 °C erhitzen und die Pommes darin 3 bis 4 Minuten fertig frittieren, herausnehmen und salzen.

Die Kräuter waschen, trocknen, die Blätter von den Stielen zupfen und fein hacken. Den Putenbraten gleichmäßig mit Senf bestreichen und in den Kräutern wälzen. Das Putenfleisch in dünne Scheiben schneiden und zusammen mit den Spiralpommes servieren. Dazu passt Remoulade.