Beflügelnde Vielfalt Brust oder Keule?

Hähnchenflügel, Putenkeule, Entenbrust oder Gänsebraten – Geflügelfleisch bietet Abwechslung pur. So können Sie nach Herzenslust zwischen verschiedenen Geflügelarten und Teilstücken wählen.

Als Hähnchen werden sowohl männliche als auch weibliche Tiere bezeichnet. Neben dem klassischen Brat- oder Grillhähnchen im Ganzen (circa 1,5 bis 2,3 Kilogramm) oder als halbes Hähnchen, sind die Teilstücke beliebt. Besonders zart ist die Hähnchenbrust, die als ganze Brust (mit Knochen) oder als Brustfilet angeboten wird. Beliebt sind auch Hähnchenfiletstreifen oder Hähnchen-Minutenschnitzel, die aus dem Filet geschnitten werden. Perfekt zum Grillen und Schmoren eignen sich Hähnchenkeulen, die den Ober- und den Unterschenkelknochen umfassen, Hähnchenschenkel oder auch die Hähnchenflügel.

Pute (norddeutsch) und Truthahn (süddeutsch) sind unterschiedliche Bezeichnungen für das größte Hausgeflügel, das als einziges zwei Fleischsorten bietet: Das helle, milde Fleisch der Putenbrust und das dunklere, kräftigere Keulenfleisch. Ganze Puten sind gefüllt zu festlichen Anlässen wie Weihnachten oder Thanksgiving sehr beliebt. Die Putenbrust im Ganzen eignet sich für Braten, kann aber auch zu Geschnetzeltem oder Gulasch verarbeitet werden. Die Putenkeule besteht aus der Ober- und der Unterkeule – beide sind auch einzeln erhältlich – und wird im Ganzen geschmort, während das ausgelöste Fleisch ebenfalls als Gulasch oder als Ragout zubereitet werden kann. Ob ganz oder zerteilt, mit Knochen oder ausgelöst – Putenfleisch bietet eine große Vielfalt und eignet sich auch für würzige Geflügelbrühen.

In Deutschland sind Enten ganzjährig frisch im Angebot, meist in Form der Pekingente mit einem Gewicht von circa 1,7 bis 3 Kilogramm. Als gefüllter Festtagsbraten lässt sich die Ente im Ganzen hervorragend zubereiten. Immer größerer Beliebtheit erfreuen sich die Teilstücke wie zum Beispiel das ausgelöste Entenbrustfilet mit Haut, das perfekt zum Grillen geeignet ist. Hierzu sollte immer die Haut vor dem Braten oder Grillen mit einem Messer eingeschnitten werden: Dies verhindert, dass sich die Haut mit dem Brustfleisch zusammenzieht. Beliebt sind auch Entenschenkel, die sich ganz unkompliziert im Ofen zubereiten lassen.

 

Frische, heimische Gänse werden traditionell in der Zeit von Ende Oktober bis Weihnachten angeboten. Nach 9 Wochen liegt ihr Gewicht zwischen 4,5 und 5,5 Kilogramm. Bei einem Alter von 16 Wochen beträgt das Gewicht zwischen 5,5 und 6,5 Kilogramm und ab 22 Wochen liegt es bei 6,5 bis 7,5 Kilogramm. Besonders beliebt ist ein frischer Gänsebraten, bei dem die Gans mit unterschiedlichen Füllungen im Ganzen im Backofen zubereitet wird. Aber auch Gänsebrust und Gänsekeule laden im Herbst und Winter – zumeist geschmort – zu besonderem Genuss ein.

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten: